L.A.N.D.

Choreographie: Johanna Richter

Tanz: Tim Bergmann, Karin Köster, Johanna Richter, Catharina Tiedje


Uraufführung:

„Kostprobe" / I-Camp München 1995


Weiter Einladungen:

Internationaler Choreographie-Wettbewerb Hannover 1995

Über das Stück:

L.A.N.D. ein Abkürzung für „Langsam - Ankommen - nach - Dunkelheit" Im Jahre 1995: 50.Jahre nach Ende des zweiten Weltkrieges. Und so findet dieses Stück Bilder und Visionen für das langsame Zurückkehren in die alte Welt. Verstärt, geschwächt, den Blick gesenkt taucht der Heimkehrer auf in der Heimat, begegnet Erinnerungen, Fantasien und Sehnsüchten, die verloren, vergessen - oder unerreichbar scheinen. Das Dunkel um ihn herum hebt sich langsam - die Schwere, die er in sich trägt nicht.